Einheiten der Blutzuckermessung

In verschiedenen Ländern werden unterschiedliche Einheiten zur Angabe und Messung von Glukosewerten des Blutes oder der Zwischenzellflüssigkeit verwendet.
Grundsätzlich gibt es zwei Systeme:

  • mg/dl in den USA, Belgien, Deutschland, Österreich und einigen weiteren Ländern;
  • mmol/l, entsprechend dem SI-Standard im Rest der Welt.

    Es gelten die folgende Umrechnungsregeln zwischen den beiden Einheiten:
           1 mmol/l = 18 mg/dl      {Units 1}

    Tabelle Units 1.    Umrechnung zwischen mmol/l und mg/dl

    Zur Umrechnung von mmol/l in mg/dl: Die ganze Zahl des mmol/l-Glukosewerts in der linken orangen Spalte suchen, den Dezimalwert (Nachkommastelle) des Wertes in der obersten orangen Zeile der Tabelle. Der Wert in mg/dl steht an der Schnittstelle der beiden Linien, also in der Zelle rechts vom Ganzzahlwert und unter dem Dezimalwert.

    Beispiel:

    Hier wird dargestellt, dass der Wert 7,8 mmol/l dem Wert 140 mg/dl entspricht.

    Zur Umrechnung von mg/dl in mmol/l umgekehrt vorgehen: Den Blutzuckerwert in mg/dl in den weißen Zellen suchen. Der ganzzahlige Teil des Werts in mmol/l findet sich dann in der orangen Spalte links von der entsprechenden Zelle und der Dezimalwert in mmol/l in der orangen Zeile darüber.

    Beispiel: der Wert 77 mg/dl entspricht 4,3 mmol/l.